Donnerstag, 12. Februar 2015

Saatgut Kisten...

Einige von euch wollten ja mal meine Saatgut Kisten sehen. Nun gut, so sei es smilie_happy_328.gif

Karton Nummer 1...
Viele verschiedene Samen inkl. versuchter Ordnung darin.


Kasten Nummer 2...
Noch mehr verschiedene Samen inkl. null Ordnung.


In dem Pappkarton habe ich mal versucht Ordnung reinzubekommen, Tomatensamen extra, Gurken- und Zucchinisamen teilen sich einen Umschlag, in den Boxen sind Bohnen- und Erbsenkerne, Kräutersamen, Blumensamen und in noch mehr Umschlägen ruhen noch Mais, Chili, noch mehr Erbsen.
Und in dem unteren Kasten ist gar keine Ordnung drin, da ist alles durcheinander.
Ich verzweifel da ja regelmässig. Finden tue ich ja schon (fast) alles was ich suche, aber die Aufbewahrungsart und das Ordnungssystem (falls vorhanden) gefallen mir nicht. Zum Teil habe ich alles in Umschlägen oder in Druckverschlussbeutelchen, aber die fliegen mir wirklich zuviel rum.

Ich habe echt zuviel Zeug, aber so als Samensuchti, da nimmt man ja was man kriegen kann, nich, höhö smilie_verl_060.gif

Wo bewahrt ihr den euer Saatgut auf? Wie ordnet ihr es? Habt ihr ein Ordnungssystem?


Liebe Grüße
Anna

Kommentare:

  1. Liebe Anna,
    ich finde, das sieht doch noch relativ ordentlich aus! Ich hab wohl insgesamt weniger Saatgut, aber dafür so gut wie gar keine Ordnung! Damit hatte ich mich letztens ja auch schon in einem Post "geoutet". Haben Deine Miezen denn jetzt ein gutes Zuhause gefunden? Du hast noch nichts darüber berichtet (oder hab ich was verpaßt?)
    Viele Grüße
    Kathinka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine Gute,

      den Post hatte ich gelesen, ja. Musste auch schmunzeln, weil es bei mir auch erst so aussah, bevor ich versuchte ordnung zu schaffen :)
      Nee, die beiden sind noch bei uns. Wie es aussieht ist die Frau, die sie haben wollte, wohl abgesprungen. Naja, da müssen wir uns nochmal umschauen.

      Viele liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  2. Wenn du die Tütchen mit Saatgut beschriftet hast, kannst du sie in einem Karteikasten in alphabetischer Reihenfolge einsortieren. Man kann auch die Trennkarten für einen Kasten kaufen und mit den Tütchen in einen passenden Karton packen.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch ein gute Idee, hatte ich auch schon überlegt. Aber das muss dann eine seeeehr große Kiste sein. Denn das was ich an Samen habe ist viel. Hm, eine Überlegung ist es aber wert. Danke liebe Elke :)

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  3. Außer selbst geerntetem Saamen im Sommer bewahre ich kaum noch Samen auf... ich habe die Erfahrung damit gemacht ihn zu "verschlampen" nach 2 Jahren wieder zu finden und dann gemerkt das kaum noch was aufgeht von dem was da verschütt gegangen ist. Zumal mein Platz etwas auszusähen auch ziemlich begrenzt ist.
    Vielleicht wird das mit meinem Hochbeet ja anders.

    Ganz liebe Grüße und ein tolles Wochenende

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das Problem kenne ich auch. Man sammelt etwas, verlegt es und wenn man was anderes sucht, findet man die Samen. Ich kann aber auch nicht die Finger von lassen, die ziehen mich immer magisch an :/

      Viele liebe Grüße und dir auch noch ein schönes Wochenende!

      Anna

      Löschen
  4. Hallo liebe Anna.

    Nun, da wir ja nicht soooo viel haben, gibt es auch keine mehr aktuell.
    Wir müssen ja erst kaufen ^^
    Aber, so geht es mir halt als Lacksuchti, man kann nicht genug haben XD

    Lg und noch mal liebsten Dank für dein Kommi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Jule *freu* :)

      Lieber Samen- und Lacksuchti als was anderes :D

      Liebes Grützli
      Anna

      Löschen
  5. In punkto Ordnung bin ich leider keine Hilfe. Ich habe einen Schuhkarton, wo alle Tütchen hintereinander einsortiert sind, aber ohne System. Eine zweite Kiste habe ich auch, wie du, wo alles aus dem Garten oder unterwegs eingesammelte in solchen Plastiktüten lagert. Sehr schön finde ich die Methode, Samen in kleine Einweckgläser zu stecken, weil sie sich so am längsten halten. aber da braucht man leider wieder Regelfläche und die ist meistens rar. Aber das soll eigentlich die beste Methode sein.
    Schönes Wochenende,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An Einweggläschen hatte ich auch schon gedacht, aber wie du schon schreibst, da braucht man Platz und den haben wir auch nicht. Und wenn ich alles was ich habe in Gläschen mache, dann platzt das Regal aus allen Nähten ;) Ich glaube auch die ultimative Aufbewahrungsmethode für Saatgut gibt es gar nicht.

      Hab noch ein schönes Wochenende,

      liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Bilder und Beschreibung von meinem Saatgutordnungssystem findest Du hier:
    http://goo.gl/cTgKNx (kaliz)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Woha, das ist auch eine super Idee und so aufgeräumt, danke Anna :)

      Löschen

Die Liebe ist wie eine köstliche Blume, aber man muss den Mut haben, sie vom Rande eines schauerlichen Abgrundes zu pflücken. -Stendhal-