Mittwoch, 20. April 2016

April, April, der weiß nicht was er will...

Morgens, Nebel das man die Hand vor Augen nicht sieht... Vormittags, Lichtstrählchen die man kaum als solche erkennt... Mittags, dicke Wolken mit ein paar Angsttropfen... Nachmittags, Wolkenbruch mit Platzregen und lustigem Flatterwind... Abends, Sonnenschein pur mit Temperaturen an die 20 Grad... Nachts, kalt wie im Eisfach...

Und so geht das nun schon seit Wochen  smilie_tra_188.gif  Nüscht kannste wirklich machen, da das Wetter so unbeständig ist... da kommt Freude auf! Und meinen Pflanzen auf Balkonien bekommt das gar nicht gut.


Das ist echt ein wahres Trauerspiel. Soooo einen schlechten Start ins neue Gartenjahr hatte ich noch nicht gehabt. Die Chilis kann ich vergessen, die sind so mickrig und seit Wochen nicht mehr gewachsen und die Tomaten können oder wollen nicht wachsen... es fehlt einfach Sonne und Wärme.

Da sieht es bei den Anzuchten von den Blumen schon wieder anders aus.


Von oben links nach unten rechts:

• weisse Duft - Flockenblume
• Echter Schwarzkümmel von der lieben Sigrun
• nochmal Echter Schwarzkümmel
• Schmuckkörbchen, rosa und weiss
• nochmal Schmuckkörbchen, rosa und weiss
• nochmal weisse Duft - Flockenblume
• rote Sonnenblume
• Schmuckkörbchen, orange (... gekauftes Saatgut von einem namhaften Vertreiber, aber die Keimquote ist mehr als miserabel)
• nochmal Schmuckkörbchen, orange
• Levkojen (... Saatgut wohl zu alt, keimen nicht) 
• keine Ahnung was es ist, keimt aber
• nochmal keine Ahnung, keimt nicht
• Zinnien, kleine Mischung
• nochmal Zinnien, kleine Mischung
• rote Seidenblume (... keimt nicht, Saatgut wohl auch zu alt)

Die Kleinen werde ich morgen in den Garten verfrachten, denn morgen soll es ... oh Wunder ... den ganzen Tag sonnig und warm sein.

Komische Narzissen... da kommen bis zu drei Blüten gleichzeitig aus einem einzigen Stengel.


Links haben wir eine Ameisenkönigin, aber da komme ich gleich noch dazu...

Die anderen beiden Bilder zeigen den Naschbalkonkasten, in dem es auch schon fleißig grünt. Oben sieht man Mangold, Salat und Möhrchen und unten nochmal Möhrchen, Salat und Radieschen. Im Kasten wachsen die Möhren richtig gut, die Keimquote ist nahezu 100%. Nur mit den Gewürztagetes bin ich bis jetzt gar nicht zufrieden. Die Keimquote liegt bei vielleicht 20%, wenn es hoch kommt. Ich werde wohl noch welche nachsäen, vielleicht war es noch zu zeitig oder die wollten nicht wegen dem doofen Wetter.


Meine beiden Kräuterkästen... ich muss es doch nochmal versuchen, denn die Kräuter sind mir irgendwie bis nach Hause gefolgt und ich kann sie ja schlecht wieder wegschicken, nich? Sowas macht man einfach nicht  smilie_happy_331.gif 

In den Blumentöpfen befinden sich Wilder Majoran, Zitronenthymian, Schnittlauch und Salbei. Diese Kräuter habe ich eben noch in extra Töpfe gepflanzt inklusive Tonkügelchendrainage. Da jedes Kräuterlein andere Ansprüche hat was das giessen angeht, ist es eben so einfacher für mich, mich etwas danach zu richten. Allzu viel giessen ist da nicht und Staunässe sollte vermieden werden. Und da ich nicht richtig weiß, ob sich alles verträgt und wie die Wurzelung ist, bin ich so lieber auf Nummer sicher gegangen. Falls sich etwas nicht mag, kann ich ganz einfach den Blumenkasten umgestalten. Zwischen Majoran und Thymian habe ich nochmal den Echten Schwarzkümmel von Sigrun reingestreuselt. Und zwischen Thymian und Schnittlauch ist der Knoblauch drin, den ich von der Tauschbörse mitgebracht habe. 
Ganz am Rand habe ich noch 3 4 Körner von einer niedrigen Kapuzinerkresse gesteckt.

Im unteren Bild sieht man den zweiten Blumenkasten, allerdings nur mit zwei Kräutern, nämlich Petersilie. Einmal Blattpetersilie und einmal Krause Petersilie. Die habe ich extra in einen Kasten gesetzt, da sie einen viel höheren Wasserbedarf haben als die anderen Kräuter. Dazwischen wurden noch ein paar Möhrchen gesät, die Sorte "Pariser Markt". Das sind so kleine runde Möhrchen die es auch im Glas zu kaufen gibt oder die sind auch beim Leipziger Allerlei dabei. 

Aber nun zu der Ameisenkönigin... die war nämlich der Meinung einen eigenen Staat im Zitronenthymian aufbauen zu müssen  smilie_sh_087.gif Da guckte ich auch erstmal nicht schlecht, als ich den Thymian aus seinem kleinen Blumenkasten befreit habe. Da war unten in dem Wurzelballen ein Loch drin und in diesem war die Königin samt ein paar Arbeiterinnen und Eiern zu sehen. Die Arbeiterinnen brachten erstmal hektisch die Eier in Sicherheit, während die Königin ganz gechillt in dem Loch rumdümpelte.

Aber seht selbst...


Die Qualität ist jetzt nicht so berauschend, aber ich fand es schon faszinierend...

Aber wohl oder übel mussten alle dort raus, denn ich hatte keinesfalls den Drang verspürt eine Ameisenkolonie auf Balkonien zu züchten und schon gar nicht im Thymian. Nicht ganz human flogen alle vom Balkon und b sie überlebt haben steht in den Sternen.


Liebe Grüße
eure Anna

Kommentare:

  1. Liebe Anna,
    bei uns sieht es leider auch so aus, nichts will nicht wirklich wachsen, die Tomaten sind noch mini.. Seufz.
    Schöne Sachen hast ausgesät! Mitsamt Überraschungspflanzen :-)
    Oh, eine Ameisenkönigin im Balkonkasten? Ist ja Wahnsinn, was es nicht alles gibt. Erwartet man ab einer gewissen Höhe ja nicht wirklich..
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anne,

    erst einmal vielen Dank für Deine lieben Worte auf meinem Blog.
    Nichts wächst von der Stelle, es ist ein Graus, wenn das nicht bald ein bissel wärmer wird...
    Bei uns ist es die ganze Woche schon so kalt, fast jeden Tag war noch Scheiben abkratzen angesagt...

    Paß schön auf Deine Pflänzchen auf, ich komme wieder, versprochen.

    Viele liebe Grüße von Nadelmasche

    AntwortenLöschen
  3. Bei mir findet sich zwar kaum Gemüse, aber ich habe wieder viele Blumen ausgesät. Sie stehen draußen in Kästen und sind wegen der ständigen Kälte mit Noppenfolie abgedeckt. Zwar ist die Saat schön dicht aufgegangen, aber jetzt geht es nicht weiter. Bis auf die Zinnien habe ich nichts pikiert. Die Pflänzchen stehen seit Tagen unverändert und beben vor Kälte.
    Liebe Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  4. Ich sehe ja sogar einen Aussaaterfolg vom Schwarzkümmel. Den muss ich hier noch aussäen. Schade, dass du so weit weg wohnst...wir könnten so wunderbar die Pflanzen tauschen. Ich habe Ophelia, die Topfaubergine, viele Chili und Tomaten in ansprechender Größe. Die brauche ich gar nicht alle...dafür sind die Blumen und Kräuter noch total hinterher.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen

Die Liebe ist wie eine köstliche Blume, aber man muss den Mut haben, sie vom Rande eines schauerlichen Abgrundes zu pflücken. -Stendhal-